DatenschutzerklärungImpressum

DAS FLOß DER MEDUSA - mit Sandra Schreiber in Münster

Die Medusa brach im 19. Jahrhundert gen Afrika auf, um nach der Havarie nur wenige Überlebende auf einem gezimmerten Floß ohne Vorrat dem Überlebenskampf zu überlassen. Wie viel gelten die Moral und Grundsätze der Zivilisation, wenn es ums blanke Überleben geht? Nach dem Roman von Franzobel aus 2017 nimmt das Theater Münster unter der Regie von Stefan Otteni diese Misere aufs Korn - Zitat: „Das Floß der Medusa trifft ins Herz, zeigt die ungeschminkte Fratze des Menschen und entfaltet ein spannendes »Theater der Grausamkeit«.” Uraufführung der 150 Minuten mit Sandra Schreiber am 9.05., weitere Aufführungen Opens external link in new windowhier.

Freitag, 10. Mai 2019