Christian A. Koch
FotosVitaDemoNews
DatenschutzerklärungImpressum

TV-Tipp: 1.5. | Sat.1 | 14.15 Uhr Am Feiertag mit großer Mission: WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER vs "Der schreckliche Sven"

Das Wikingerdorf Flake in heller Aufregung: Der Erzfeind hat den ganzen Nachwuchs entführt, um sich einen famosen Schatz zu sichern. In seiner skurrilen Rolle Snorre kämpft Christian A. Koch an der Seite seiner Kumpanen gegen die Bösen. Mit viel Tapferkeit, einem leichten Brett vor dem Kopf, aber dem Herz am rechten Fleck.
Regie: Michael „Bully” Herbig 

So 01. Mai 2016

TV-Tipp: 30.3. | ARD | 18.50 Uhr: Geschwisterliebe oder Konkurrenzkampf: Wessen Pokerface überzeugt HUBERT UND STALLER von der eigenen Unschuld?

„Der letzte Schuss” war tödlich: Gasthofbesitzer Josef Brunner nimmt sich das Leben, unvorhergesehen und überraschend im Nebenzimmer. In der Episodenhauptrolle ist Christian A. Koch als Bruder Alois im Schock und unter Verdacht, denn Hubert und Staller sind während des Mordes im Haus, glauben nicht recht an Selbstmord und beginnen sogleich ihre Ermittlungen. Doch die Kommissare müssen lernen, wie man sich an sturen Provinzlern die Zähne ausbeißen kann. Einen Vorgeschmack auf unseren Charakterkopf Christian A. Koch gibt es im Trailer!
Regie: Erik Haffner | Besetzung: Silke Fintelmann

Mi 30. März 2016

TV-Tipp: 7.3. | ZDF | 20.15 Uhr: KOMMISSAR MARTHALER - ENGEL DES TODES – nach dem Roman „Die Akte Rosenherz“ von Jan Seghers

Beim vierten Fall des Frankfurter Kommissars Marthaler (Matthias Koeberlin) soll gerade dieser von den Ermittlungen ausgeschlossen werden: seine schwangere Freundin wird bei einem Überfall und Kunstraub schwer verletzt. Christian A. Koch spielt dabei den Kunsthändler und Informanten Bruno Kürten und Gabriel Merz den Polizeimeister Timm. Während Marthalers heimlichen Ermittlungen wird schnell klar, dass es Parallelen zwischen seinem früheren Fall um die Prostituierte Karin Rosenherz und dem aktuellen Raub gibt – kann die „Akte Rosenherz“ wieder geöffnet werden?   Opens external link in new windowTrailer

Besetzung: Uwe Bünker | Regie (und Co-Autor): Lancelot von Naso

Mo 07. März 2016

Premiere: 6.3. | Württembergische Landesbühne Esslingen| Wenn Liebe gefährlich wird: ROTER SAND

„Roter Sand - Liebeslieder zwischen Foyer und Friedhof“ feiert auf der Württembergische Landesbühne Esslingen im Studio am Blarerplat unter der Leitung von Oliver Krämer Premiere. Zusammen mit vier Schauspielern, einem Pianisten und einem bunten Lieder-Repertoire zeigt Christian A. Koch die düsteren Schattenseiten der Liebe – verpackt in Songs, Balladen und Moritaten. Die Melancholie und viel Unsinn bieten aber auch genug Anlass für schwarzen Humor.
Weitere Vorstellungen in Esslingen: 13.3, 28.4., 20.5.2016

So 06. März 2016

Preis der deutschen Filmkritik für VERFEHLUNG

Gerd Schneiders Drama „Verfehlung“ mit Christian A. Koch als Kriminalbeamter Sasse wurde im Rahmen der Berlinale als bestes Spielfilmdebüt ausgezeichnet: Der Preis der deutschen Filmkritik ist der einziger Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Neben elf anderen Kategorien erhält damit der auseinandersetzende Film über einen Priester, der mit einem sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche konfrontiert wird, den diesjährigen Preis.
Besetzung: Suse Marquardt

Di 16. Februar 2016

Premiere: 12.2. | Vom Fußballfeld auf's Schlachtfeld in DER PREISPOKAL

Gerade hörte man die Fans noch laut „Tooor” durch das Stadion schreien, im nächsten Moment lässt der 1. Weltkrieg das Gewinnerlächeln der irischen Fußballhelden von Avondale United verblassen. Christian A. Koch steht im Anti-Kriegsdrama von Sean O'Casey vor den Trümmerhaufen, unter denen seine Karriereträume und einige seiner Kriegskumpanen begraben liegen. Wie soll das Leben nun weitergehen, wenn alles Alte zerstört ist und für das Neue noch keine Kraft geschöpft werden konnte? Christof Küster inszeniert das Ensemble im schmerzhaften Kampf um Liebe, Freiheit und das blanke Überleben.
Vorstellungstermine und mehr Infos gibt es hier.

Fr 12. Februar 2016

TV-Tipp: 30.12. | Sat.1 | 20.15 Uhr: Raubeinige Bande sucht Hammer des Thor

Christian A. Koch begibt sich heute in "Wickie auf großer Fahrt" als Snorre mit seinen Wikinger-Kollegen auf Raubzug. Im zweiten Teil der Erfolgfilmsreihe geht es nicht nur kämpferisch und kriegerisch hoch her, sondern es wirbeln auch einige neue, insbesondere weibliche, Charaktere durch den abenteuerlichen Schauplatz und machen das Leben an Bord noch aufregender als es ohnehin schon ist.
Regie: Christian Ditter 

Sa 30. Januar 2016