Ingrid Mülleder
FotosVitaDemoNews
Impressum

TV-Tipp: DIE TOTEN VOM BODENSEE treiben im Quotenmeer

Tagessieger am Feiertag: Das ZDF räumt mit fast 8 Mio Zuschauern ab - die bisher stärkste Episode der Reihe „Stille Wasser”, in der unsere Ingrid Mülleder als Psychologin Dr. Lena Golding wieder in die Tiefen des Unterbewussten abtaucht und die Kommissarin mit ihren verdrängten Ängsten in den Dialog setzt. Wer sich an den Thriller traut, kann sich die Gänsehaut-Momente in der Opens external link in new windowMediathek abholen! 
Regie: Hannu Salonen | Besetzung: Judith Limberger 

Di 27. Juni 2017

TV-Tipp: 14.05. | ZDF | 20.15 Uhr Das KOCHBUCH DER LIEBE

In der Liebe wie beim Essen gilt: Beides kann ein Genuss sein, die Zutaten sind entscheidend, und machmal schmeckt es plötzlich ganz anders. Jule (Anna Hausburg) ist angesagte Food-Bloggerin und gibt u.a. Ingrid Mülleder´s Film-Ehemann (Felix von Manteuffel) im Kochkurs die Gelegenheit zum Lernen und Entfachen neuer Leidenschaften. Astrid (Ingrid Mülleder) kann als Köchin nämlich seine Unterstützung brauchen, da ihr mit zwei Armen im Gips das Schwingen des Kochlöffels schwerfallen dürfte. Opens external link in new windowHier Eindrücke, Infos und dann auch der ganze „Inga Lindström”.
Regie: Ulli Baumann | Casting: Bavaria Besetzungsbüro

Fr 12. Mai 2017

TV-TIPP: 1.05. | ZDF | 20.15Uhr DIE TOTEN VOM BODENSEE wecken weitere Geister

In der vierten Episode „Die Braut” wird Ingrid Mülleder wieder als Psychologin Dr. Lena Golding gebraucht: Die Hilfesuchende ist die Kommissarin Hannah Zeiler (Nora von Waldstetten) selbst. Ihre Vergangenheit lässt sie nicht in Ruh, das Trauma ist Dr. Golding wohl bekannt. Der ZDF-Thriller „Die Toten vom Bodensee” weckt alte Geister, ruft neue auf den Plan und lässt den Ermittlern (ebd & Matthias Koeberlin) keine Ruhe vor sich und ihrem nächsten Fall: Eine Braut wird erschlagen am Ufer aufgefunden. Regie: Hannu Salonen | Casting: Judith Limberger | in voller Länge Opens external link in new windowhier.

Mo 01. Mai 2017

Filmfest is on: ACHTUNG BERLIN ab 19.04. in 13th edition

Achtung Berlin - new berlin film award geht in die 13. Runde und unsere Schwanenberg-SchauspielerInnen sind auch 2017 toll im Wettbewerb vertreten:
Ingrid Mülleder, Sandra Schreiber und David Bredin im Spielfilm zwischen Halluzination und Wirklichkeit Opens external link in new window„Freddy / Eddy” (Regie: Tini Tüllmann). Patrick Heinrich in der Hauptrolle des mittellangen Films Opens external link in new window„Obst & Gemüse” (Regie: Duc Ngo Ngoc). Nochmal Patrick Heinrich und Tom Lass in dem psychologischen Kurzfilm Opens external link in new window„Milch kaputt, 3 Papier” (Regie: Tim Kochs).
Dazu noch Ulas Kilic und David Bredin in der Neukölln-Serie Opens external link in new window„4 Blocks” (Regie: Marvin Kren). Und Tom Lass höchstpersönlich im Werkstattgespräch über seine Königsdisziplin: Opens external link in new window„German Improfilme im Flow”.
Mit allen Details, noch mehr Filmen und Terminen: www.achtungberlin.de

Mi 19. April 2017

9.03. um 20.15 Uhr auf ORF1: DIE TOTEN VOM BODENSEE - wieder mit Ingrid Mülleder

In fortgesetzter Rolle begegnet Ingrid Mülleder im vierten „Die Toten vom Bodensee” wieder den Geistern der Vergangenheit: Denen der Kommissarin (Nora von Waldstätten), die sich auch in der Folge „Die Braut” das Feedback von Dr. Lena Golding einholt. Dass sie mit der ihr von früher bekannten Psychologin weiter in das Gespräch über ihre eigene Geschichte taucht, scheint sie zu brauchen und vielleicht schon länger zu suchen?
Regie: Hannu Salonen | Casting: Judith Limberger

Do 09. März 2017

Snowdance eröffnet, Snowdance gewonnen: FREDDY EDDY sahnt weiter ab

Vielleicht muss man es sich einfach fest genug vornehmen: Nächstes Festival, nächster Gewinn - Tini Tüllmann´s Spielfilm „Freddy Eddy” hat das Independant Festival in Landsberg am Lech eröffnet und als bester Wettbewerber 2017 überzeugt! In dem Psychothriller spielen drei Schwanenbergs mit: Ingrid Mülleder, Sandra Schreiber, David Bredin. Wir freuen uns über die Auszeichnung!

Di 07. Februar 2017

Und noch eine Auszeichnung für FREDDY EDDY: die LÜDIA für den Psychothriller

Tini Tüllmanns Film gewinnt den Hauptpreis in Lünen! Nach Hof können wir uns für sie und unsere drei Mitspieler über die Anerkennung beim nächsten Festival freuen: In der Geschichte um den real werdenden, eigentlich doch imaginären Freund aus Kindheitstagen, der keiner mehr ist, sind unsere Ingrid Mülleder, Sandra Schreiber und David Bredin auf der großen Leinwand zu sehen.

Mi 16. November 2016
Treffer 1 bis 7 von 71
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>