Nicholas Bodeux
FotosVitaDemoNews
DatenschutzerklärungImpressum

Nicholas Bodeux-Marathon am Mittwoch, 14.11. | 20.15 Uhr ARD & 22 Uhr ZDFneo

Ab 20.15 Uhr ist Nicholas Bodeux als Kurt in der Sozialkomödie „Keiner schiebt uns weg“ auf ARD zu sehen. Drei Mitarbeiterinnen eines Fotolabors (Alwara Höfels, Imogen Kogge und Katharina Marie Schubert) erfahren, dass sie für ihre Arbeit viel schlechter bezahlt werden als ihre männlichen Kollegen (u.a. Nicholas Bodeux) und erklären den Kampf um Gleichberechtigung. Opens external link in new windowHier online.

Weiter geht es um 22 Uhr neben Wotan Wilke Möhring, Friederike Becht, August Diehl und Ken Duken in der neuen Serie „Parfum“. In völlig neuer Facette als Polizeiarzt Steffen Schenk hilft er bei der Aufklärung des Tods einer rothaarigen jungen Dame, die Opfer von bizarren Experimenten wurde. Die sechs Folgen werden mittwochs in Doppelfolgen auf ZDFneo ausgestrahlt. Gleichzeitig lädt die Opens external link in new windowZDF Mediathek zum Binge Watching ein, mit Nicholas Bodeux in Folge 1 & 6.

Regie: Wolfgang Murnberger | Casting: Mai Seck („Keiner schiebt uns weg)

Regie: Philipp Kadelbach | Casting: Nina Haun („Parfum“)

Di 13. November 2018

Für die zweite Staffel im Doppelback: Schwanenberg bereichert BESTE SCHWESTERN

Patrick Kalupa und Nicholas Bodeux stehen vor den Kölner Kameras. Ersterer war bereits in der 1. Staffel der RTL-Serie Love Interest von Hauptfigur Toni (Sina Tkotsch) und tastet sich nun weiter vor in den romantischen Gefilden, Zweiterer kommt nun frisch dazu und lässt als Schulrektor mit allerlei Tadeln Tonis Herz in ganz anderer Form höher schlagen. Regie führt dabei Daniel Rakete Siegel und besetzt hat es Bärbel Bodeux.

Mi 26. September 2018

DIE SPEZIALISTEN für Ungelöstes: Krimi-Dreh geht in vierte Runde.

Berlin und seine besten Kriminalforscher vergessen nie. Unter der Regie von Marcel Kyrill Gardelli rollt das Team um Katrin Stoll (Valerie Niehaus) und Mirko Kiefer (David Rott) die Vergangenheit heftig auf - dieses Mal ist die DDR dran. Erschüttert davon wird auch Nicholas Bodeux, der in der buchstäblichen Opferrolle vor der Kamera steht. 
Besetzung: Ingrid Cuenca (UFA Fiction)

Mi 26. September 2018

Dieser wird besonders irre: TATORT MÜNSTER-Dreh mit Nicholas Bodeux

Das Krimi-Dreamteam Axel Prahl und Jan Josef Liefers kriegt wieder einen neuen Fall aufgetischt. Unter der Regie von Matthias Tiefenbacher drehen sie im vertrauten Münster, an ihrer Seite Nicholas Bodeux: Von Antje Wetenkamp als unkonventioneller JVA-Beamter Frank gecastet, der nicht nur mit Schlüsselgewalt sondern auch mit gutem Herz seinen Insassen gegenüber tritt. Fans dürfen gespannt sein, denn das Drehbuch zur Folge „Spieglein, Spieglein” von Benjamin Hessler verspricht eine kuriose Täterjagd.

Mo 24. September 2018

Die Neuraths vs die Hansmanns in PHOENIXSEE - Nicholas Bodeux spielt mit

Als pingeliger Beamter vom Ordnungsamt begegnet unser Nicholas Bodeux in „Phonixsee II” dem Kollegen Felix Vörtler in seiner Hauptrolle Neurath. Worüber Buch geführt wurde, ist den Beamten sehr pässlich. Abgedreht wurde diese zweite Staffel zum ersten WDR-Spielfilm unter der Regie von Bettina Wörnle. Abermals in Köln und Dortmund dabei: Anna Stieblich, Stephan Kampwirth und Nike Fuhrmann. | Besetzung: Filmcast Sabine Schwedhelm

Fr 17. August 2018

Es lebe.. die 70er: Nicholas Bodeux zeigt offene Flanke

In Solingen steht Nicholas Bodeux für den ARD/WDR-Film „Keiner schiebt uns weg” vor der Komödien-Kamera und haucht seinem Kurt L(abor)leben ein. Unter der Regie von Wolfgang Murnberger entsteht in Anlehnung an eine wahre Begebenheit die Geschichte einer Frau, die 1979 mit ihren Kolleginnen um Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern kämpft. Casting: Mai Seck

Fr 13. Juli 2018

Jetzt ist er hier bei uns: NICHOLAS BODEUX

Ein Mann, ein Typ, ein Gewinn. Wir vertreten mit Nicholas Bodeux mitreißend viel Originalität und greifbare Schaffenskraft. Langweilig ist anders: Im besten Alter (Jahrgang 67), Bühnen- wie Kamera-erfahren, Ruhrpöttler, eigen und verträglich, clever und manchem Steckenpferd verschrieben.

Ein Hoch auf das, was vor uns liegt: Fortan im Schulterschluss!

Mo 25. Juni 2018