Tom Lass
FotosVitaDemoNews
Impressum

TV-Tipp: 15.08. | ARD | 21:00 Uhr Ende und Anfang IN ALLER FREUNDSCHAFT

Das Hochzeitsschiff läuft aus, die Gesellschaft bildet die halbe Sachsenklinik, der Kapitän fällt um, frühzeitige Wehen setzen ein und andere Turbulenzen halten auf Trab – auch für Jenne Derbeck geht es hoch her. „In aller Freundschaft” zeigt mit „Ende und Anfang”, wie anders alles sein kann - auch für Handwerker Patrick Kalupa in seiner durchgehenden Rolle als nun wirklich werdender Vater Jenne Derbeck. Opens external link in new windowHier schon der Trailer.

Di 15. August 2017

Wenn man altert, wird man nicht WEISER, sondern vorsichtiger

Für das ZDF entsteht ein neuer „Fernsehfilm der Woche“ über Georg Weiser (Joachim Król), der gern sein unglückliches Leben führt – doch seine Kinder (Friederike Kempter, Tristan Seith) wollen ihn nicht lassen. Während der Beerdigung seiner Frau taucht dann auch noch Tom Lass als fachkundiger und zu allem eine Meinung habender Friedhofsgärtner Herr Hecke auf. Gedreht wird in Berlin unter der Regie von Pia Strietmann. In weiteren Rollen spielen Anneke Kim Sarnau, Andreas Hoppe und Dieter Hallervorden.

Besetzung: Karen Wendland

Fr 04. August 2017

Aktuell im Kino: AXOLOTL OVERKILL

Helene Hegemann´s Kinofilm hat´s in sich. Vor allem für ihre Hauptfigur: Mifti (Jasna Fritzi Bauer) ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Parties, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Entweder, weil bald die Welt untergeht, oder weil sie nicht wissen, was sie anziehen sollen. Tom Lass ist Lasse und hat auch kein gutes Angebot. Trailer und Filmclips Opens external link in new windowhier

Di 25. Juli 2017

One of a kind: MILCH KAPUTT 3 PAPIER zeigt, was Film kann

Tim Kochs nannte es beim Namen: Als er den Stoff las, wusste er, dass er ihn inszenieren muss. Weil er sowas noch nie gelesen hatte. Worum es geht, lässt sich schwerlich zusammenfassen. Ein paar stimmige Fakten gibt die Opens external link in new windowTV-Ankündigung zum letzten Sonntag preis. „Achtung Berlin” zeichnete ihn als mutigsten Film aus. Selber schauen, weil einfach mal anders - und das mit Tom Lass in der Hauptrolle: Opens external link in new windowHier steht „Milch kaputt 3 Papier”nun in der Mediathek bereit.

Di 25. Juli 2017

BLIND & HÄSSLICH und ausgezeichnet mit dem FIPRESCI-Preis

Der FIPRESCI-Preis für den besten Film der Reihe "Neues Deutsches Kino" ging an Tom Lass für seinen Film "Blind & Hässlich". Tom Lass hat erdacht, mitproduziert, inszeniert und die männliche Hauptrolle gespielt. Die Jury lobt "die ausgewogene Mischung aus Drama, Komödie und Romanze" sowie die "gelungene Besetzung". So gelang die Weltpremiere auf dem Filmfest München: Tom Lass präsentierte seinen sich für die Liebe zu hässlich wähnenden Ferdi und die sich als blind ausgebende Jona (Naomi Achternbusch) dem tobenden und von Herzen lachenden und teils weinenden Publikum. Die Fipresci-Preise werden seit 1999 als Auszeichnung von der Vereinigung internationaler Filmkritiker und -journalisten vergeben.

Mo 03. Juli 2017

Das FILMFEST MÜNCHEN ist on: Wir gehen sechsfach mit an Board!

David Bredin gleich vier Mal. Helen Woigk in historischer Hauptrolle. Tom Lass in Personalunion. En detail: Mit Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt (Regie: Arne Feldhusen) geht David Bredin auf den Roadtrip durch die 90er. Außerdem im Rennen um den Förderpreis „Neues Deutsches Kino” sind David Bredin und Zwei im falschen Film (Regie: Laura Lackmann). Für das „Neue Deutsche Fernsehen” gibt es David und Jürgen – Heute wird gelebt (Regie: Lars Jessen). Tom Lass feiert als Regisseur und Hauptdarsteller seines Kinofilms Blind & Hässlich die Weltpremiere im ARRI Kino und zieht als harter Konkurrent für den Förderpreis „Neues Deutsches Kino” ins Rennen, während Helen Woigk in der Hauptrolle der Zigeunerin Saviya in Rainer Kaufmann´s Zweiteiler Die Puppenspieler das Filmfest - auch live - beehrt. Für die Kleinen Filmfans legt sich David Bredin mit Film Nummer 4 ins Zeug: Amelie rennt. Alle internationalen Details, Filme und Termine gibt es hier: http://www.filmfest-muenchen.de

Do 22. Juni 2017

TV-Tipp: 21.06. | 21:45| ZDF neo – Wenn der Tom Lass zwei Mal klingelt

So kann es nicht weitergehen: Ein Überraschungsgast im Bett seiner Tochter, ein Einkaufsbummel-Konkurrenzkamp unter Frauen und eine komplizierte Liaison plagen den desillusionierten Frank (Marc Ben Puch) in dieser schwarzhumorigen Episode vom „Blaumacher”. Erst als Sohnemann Max (Jannis Schmidt) auch noch wegen Drogenschulden von Dealer Carlo (Tom Lass) aufgesucht wird, beweist sich Papa Frank als „Der Mann im Haus”. Die Folge mit toughem Tom Lass auf Krücken gibt es hier in der ZDF-Mediathek.
Casting: Karen Wendland | Regie: Pia Strietmann

Mi 21. Juni 2017
Treffer 1 bis 7 von 84
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>